17. April 2015, „Geschmacks- und Aromenvielfalt der schottischen Whiskys“

Es gibt über 100 Destillerien im relativ kleinen Schottland, die alle anders schmecken. Der Grund liegt in den Hauptaromengeschmacksfaktoren, die jede Destillerie anders kombiniert und dadurch einzigartig wird. Diese Faktoren sind beispielsweise

  • Gerstenmalz (Eigenproduktion, Sorte, Zukauf, …)
  • Verarbeitung (Wasser, Hefe, variable Zeiten, …)
  • Brennmethode (Pot Still, Continuous Still)
  • Reifung (Fässer, Klima, Alter, Fassmanagement, …)

In diesem Seminar betrachten wir noch einen weiteren Faktor, der seit fast 30 Jahren den schottischen Whisky stark geprägt und veredelt hat, das sog Fassfinishing.

Darunter versteht man die Technik, einen gereiften Whisky noch einmal in einem speziellen Fass zusätzliche Aromen hinzufügen. Für dieses Finishing verwendet man beispielsweise Fässer in denen zuvor Sherry, Portwein, Rum, Wein oder Cognac gelagert wurde.

In der Kategorie rauchige Whiskys entscheiden Faktoren wir Torfzusammensetzung, Darrzeiten, Lagerdauer über die Intensität des Phenolgeschmacks. Inzwischen gibt es auch einen Versuch, einen Blick in die Vergangenheit zu machen. Eines dieser Experimente werden in diesem Seminar verkostet.
Unser Abend im Detail: Begrüßungsdram, 6 Verkostungen (à 2 cl), Pausenimbiss, Käse, Trauben, Espresso. Zur Neutralisation Wasser, Speckbrot

Kosten: 50 Euro

Referent /Moderation: Dr. Rolf Dingler

Ort: Chalet Dingler, Amthausstr. 5 (Marktplatz Durlach), 76227 Karlsruhe, Tel. 0721 / 680 333 7
Beginn: 19 Uhr 30

Rechtzeitige Anmeldung: per Mail (info@chalet-dingler. de) oder persönlich im Geschäft (Öffnungszeiten Montag – Freitag 10:30 Uhr – 18:30 Uhr, Samstag 10:30 Uhr – 14:00 Uhr).